Dienstag, 13. Mai 2014

Rezension: Lying Game - Und raus bist du von Sara Shepard


Titel: Lying Game - Und raus bist du
Originaltitel: The Lying Game 1
Autor: Sara Shepard
Verlag: cbt Verlag
Genre: Teen Drama, Thriller
Erscheinungsdatum: 12. März 2012
Seiten: 320

Sonstiges:
2. Band: Lying Game - Weg bist du noch lange nicht
3. Band: Lying Game - Mein Herz ist rein
4. Band: Lying Game - Wo ist nur mein Schatz geblieben?
5. Band: Lying Game - Sag mir erst wie kalt du bist
6. Band: Lying Game - Und du musst gehn

Inhaltsangabe: 
"Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit ... Oder du bist als Nächste dran."
Kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag macht Emma auf Facebook eine überraschende Entdeckung: Sie hat eine Zwillingsschwester! Doch am geplanten Treffpunkt erhält Emma eine mörderische Botschaft: Sutton ist tot. Emma soll Suttons Platz einnehmen. Der Beginn eines gefährlichen Lügenspiels - Emma übernimmt Suttons Marken-Klamotten, die teuflischen Glamour-Freundinnen, Boyfriend Garret - und versucht herauszufinden, wer Sutton getötet hat. Jeder ist verdächtigt. Und nur der Mörder weiß, dass Emma nicht Sutton ist ...

Klappentext:
Kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag macht Emma eine überraschende Entdeckung: Sie hat eine eineiige Zwillingsschwester! Sutton lebt in Tucson/Arizona und scheint das Leben zu führen, das sich Emma immer gewünscht hat: Bilderbuchfamilie, coole Freundinnen, beliebt bei den Mitschülern ... Die Schwestern verabreden ein Treffen in Tucson. Doch als Emma dort eintrifft, erhält sie eine anonyme Botschaft: Sutton ist tot, und wenn Emma nicht ebenfalls sterben will, muss sie Suttons Rolle übernehmen. Um herauszufinden, wer Sutton getötet hat, lässt sich Emma darauf ein. Sofort wird es kompliziert, denn mit Boyfriend Garrett kann Emma nichts anfangen, während Außenseiter Ethan sie magisch anzieht. Jeder könnte der Mörder sein, angefangen bei Suttons Schwester Laurel bis hin zu ihren intriganten Freundinnen. Langsam begreift Emma, dass Sutton kein Engel war, sondern Anführerin eines mysteriösen LYING GAME ...

Erster Satz:
"Ich wachte in einer schmutzigen Badewanne mit Löwenfüßen auf, die in einem mir unbekannten Badezimmer stand."

Meine Meinung:
Eigentlich bin ich nur durch Zufall auf dieses Buch gestoßen. Ich hab es getauscht bekommen und dachte mir, dass es eine kurzweilige Okay-Geschichte sein wird, die man mal so nebenbei lesen kann. 
Tja falsch gedacht! Das Buch hatte mich von Anfang an in seinem Bann.
Emma findet ihre Schwester und verliert diese auch sofort wieder und alles was ihr bleibt, ist die Identität ihrer Schwester Sutton. Um den Mörder zu finden, nimmt sie Suttons Leben an und muss vieles umstellen. Und der Mörder könnte jeder sein - Suttons heimtückische Freundinnen, alle Opfer der Streiche des Lügenspielclubs und und und. Und da dann auch noch auf sich allein gestellt zu sein und jemanden anderes authentisch zu imitieren, ist nicht ganz einfach.
Der Schreibstil und die Figuren ist so ansprechend, dass ich das Buch nur ungern losließ und ich mir noch vor dem Ende des Buches die folgenden beiden Teile bestellt habe. Ich fühlte mich von Beginn an mit Emma verbunden und hab selbst Vermutungen für den Täter angestellt. All die anderen Personen rücken immer mehr ins Licht und werden mehrdimensional, denn jeder könnte der Mörder sein und muss somit genau beobachtet werden.
Aus kurzweilig wurde dadurch sehr ansprechend und spannend!

Fazit:
Fesselnd von Anfang bis Ende und sofort weiter zum nächsten Band!

Wertung:

1 Kommentar:

  1. Dein Fazit spiegelt wieder was ich schon längst hätte tun sollen: Weiterlesen! Danke das du mich wieder an diese Reihe "erinnert" hast ;)

    LG Anni

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)