Montag, 2. September 2013

[TAG] Positiv oder Negativ

Hey :)
Ich wurde getaggt! Und zwar von Chrisi! Joah wie der Titel schon sagt, geht es um positive und negative Auspekte von ... hm... BÜCHERN!!


Welches Buch hat dich positiv und welches negativ überrascht?
Positiv: Flames 'n' Roses! Ich dachte eigentlich, dass das Buch total rosarot (okay stimmt) und typisch Mädchen- und Liebesgeschichte. Aber der Witz, die *okay* rosarote Evie, Lend und die komplette Idee hinter dem Buch hat mich total fasziniert.
Negativ: Panem! .. Leider. Aber ich hatte mir einfach mehr erwartet.. vielleicht durch den Hype aber ich glaube so hätte es mich auch nicht umgehauen. Wo ist die Spannung?! Die Gefühle?!

Welches Genre findest du positiv und welches negativ?
Positiv: eigentlich alle, weil es bei mir eher aufs Buch ankommt. Aber Jugendbücher und Fantasy aber auch Historische Romane gefallen mir sehr.
Negativ: vielleicht ein kleines bisschen Dystopien? Aber nur weil ich hier Panem und Everlasting als Beigeschmack habe...

Welcher (Neben-)Charakter aus welchem Buch/welchen Büchern fällt dir spontan ein, der dir positiv bzw. negativ in Erinnerung geblieben ist?
Positiv: August aus Das Schicksal ist ein mieser Verräter - Teilsweise kann ich ihn jetzt noch zitieren
Negativ: Matt aus der Göttlich - Trilogie - weil er der totale Verräter ist

Welches Buchformat findest du positiv zu handhaben, welches negativ?
Positiv: Ich LIEBE Hardcover - darum habe ich auch meine Mum genötigt City of Bones als Hardcover zu bestellen. Einfach weil sie im Regal gut ausschauen, man durch den Umschlag die Knicke nicht sieht und der Umschlag!!
Negativ: hm... dann wohl Taschenbücher... kriegen schnell Knicke..

Welche Dystopie (alternativ welches Jugendbuch) findest du positiv, welches negativ?Positiv: Goodspeed würde ich mal sagen. Ich mochte die Geschichte total gern und fand das Regime nicht zu übertrieben. Oder vielleicht auch Seelen.
Negativ: Panem! Wie oben schon genannt. Ich fand es einfach nur künstlich.

An welche Reihe denkst du positiv zurück und an welche negativ?
Positiv: Da gibt es mehrere, die Göttlich - Trilogie, die historische Trilogie von Mary Hooper (Im Haus des Zauberers...), Bis(s), Harry Potter...
Negativ: ich hab noch keine, die mir nicht (so gut) gefallen hat, komplett gelesen, aber von der Mercy-Reihe bin ich nicht so begeistert.

Welches Buchcover findest du mega positiv und welches überlst negativ?Positiv: Solange du schläfst! Weil das Ausgestanzte Herz einfach perfekt an ein Märchen erinnert

Negativ: Die Cover der Göttlich - Trilogie, weil ich das Gesicht des Mädchens nicht mag.

Buchmesse...Positiv oder negativ?
Positiv, auch wenn ich noch nie auf einer war *schäm*

Welche Fantasywelt gefällt dir positiv und welche findest du einfach nur negativ?Positiv: Die Welt aus Flames 'n' Roses & Co., weil sie so mit Witz und Intrigen aufgebaut wurde.

Negativ: Die Welt aus Viejendalisk - Der Pakt um Nadim, weil sie irgendwie zu künstlich war..

Welcher Protagonist hat dir positiv, welcher negativ gefallen?

Positiv: viiiiele!! z.B. Clary aus City of Bones, Isobel aus Die Hutmacherin, ...
Negativ: Belly aus Der Sommer, als ich schön wurde, weil sie sich wie ein kleines Kind benommen hat.

Welcher Antagonist hat dir positiv und welcher negativ gefallen?

Positiv: Valentin aus City of Bones
Negativ: Pfarrer Reuter aus Die verbotene Geschichte

SuB... Positiv oder negativ?Hm... beides? Natürlich ist es schön, viele Bücher und damit eine große Auswahl zu Lesen zu haben, aber wenn es zu viele sind, hab ich immer ein schlechtes Gewissen, da wären mir so 3-5 Bücher lieber.

Welche Buchverfilmung hat dir positiv und welche negativ zugesagt?

Positiv: Harry Potter! Total nah am Buch und auch eine super Umsetzung.
Negativ: Tintenherz! Wie kann man diesen Film unter dem Buchtitel stehen lassen, wo es total verändert wurde und auch der Film an sich grottig ist...

Welcher Buchhype ist deiner Meinung nach positiv, welcher negativ?
Positiv: Der Mega-Hype und Harry Potter vielleicht? Weil er so viele Leute verbindet und er sich nicht nur während der Erscheinung der Bücher ist, sondern auch heute noch existiert.
Negativ: Panem... ich konnte den Hype einfach nicht verstehen..

So das waren meine positiven und negativen Antworten. Ich tagge spezielle keinen, ihr seid aber alle angehalten, den TAG mitzumachen :)

Freitag, 30. August 2013

Freitags-Füller

1. Wie kann ich meine Ferien verlängern?.
2. Ich finde Blumen schön, aber ich muss sie nicht unbedingt zu Hause stehen haben.
3. Meine Haare sind gemein, weil ich mich nicht entscheiden kann, ob ich sie nun färbe oder nicht.
4. Man denkt es geht nichts mehr und gibt auf und es klappt genau in diesem Moment (zumindest ist es bei mir schon mal so gewesen).
5. Meine liebsten Früchte sind jetzt Äpfel und Erdbeeren (eigentlich immer).
6. Schule, Lernstress? was war das? ;)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen wundervollen Abschied, morgen habe ich einen seeehr lange Busfahrt geplant und Sonntag möchte ich die Stadt der Liebe bewundern!

Also wie ihr in Punkt Nummero 7 gelesen habt, bin ich jetzt dann mal übers Wochenende bis Dienstag in einem Mini-Urlaub und besuche die hoffentlich traumhafte Stadt der Liebe - Paris!
Ich freue mich schon total - hab zwar kein Französisch gelernt, aber das werde ich schon irgendwie schaffen ;)

Au revoir :)
Eure Weisselilie

Dienstag, 13. August 2013

MEGA Lesenachschub!!

HEY!!

Bestimmt wisst ihr schon, dass City of Bones in fast genau 2 Wochen ins Kino kommt und da ich vorher noch gerne das Buch gelesen hätte, hab ich mir vor kurzem das Buch und einen Paris-Reiseführer, für meinen baldigen Urlaub, bestellt... Naja das war zumindest geplant und jetzt schaut was dann den Weg zu mir fand!!!!:
plus der Reiseführer :)
Ach war das eine reiche Ausbeute :) Ich freu mich schon jetzt dann bald mit City of Bones anzufangen :)
und die sehen soooo schön aus im Regal! Wenn ich im Bett sitze und lese, hab ich den vollen Blick auf meine neuen Lieblinge :)

Schönen Abend noch :)
Weisselilie

Interview mit Antje Babendererde

Endlich! Wieder ein Interview!! :) Und dann auch noch mit der nicht gerade unbekannten Autorin Antje Babendererde!! Von deren Buch "Der Gesang der Orcas" Ich total begeistert bin.

Freitag, 9. August 2013

Freitags-Füller

1.  Ich oute mich als psychopatischer Psychologe ;).
2.  Jeden Tag erlebt man etwas Neues.
3.  Das beste Mittel gegen Einsamkeit sind gute Freunde, mit denen man jeden Scheiß reden kann.
4.  Ich hab zwar einen Gutschein aber war noch nie in einem Nagelstudio.
5. Je mehr Bücher desto mehr will ich mitnehmen.
6.  Kein Leben ist vollkommen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Bayern-Spiel, morgen habe ich Grillen geplant und Sonntag möchte ich ein Fußballspiel anschauen!

"Hilfe anzunehmen. Vertrauen zu schenken. Das alles zählt zu einer guten Freundschaft." Die Geheimnisse des Himmels, S.33

Mittwoch, 7. August 2013

Ein TAG, der ... nicht deinen Namen sondern BÜCHER trägt ;)

Halli hallo :)
Sorry, dass ich mich kaum mehr melde, aber Ferien, Sommer, Sonne, Wasser, Freunde & Co. halten mich ganz schön auf Trab :) Hab aber auch nichts dagegen, das schöne Wetter zu genießen, ob mit Buch oder ohne ;)
Wobei wir ja schon beim Thema des TAGs sind ;) BÜCHER!! von Selina

Die Regeln:
1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke diesen Blog.
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem für dich ausgewählten Thema passen.
3. Tagge 8 weitere Leute.
4. Sage den Bloggern, die du taggen möchtest, Bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, über das die von dir Getaggten acht Dinge über sich selbst schreiben sollen.

Und hier sind meine 8 Dinge über Bücher:
1. Hm... Bücherblog? Nein ich liebe keine Bücher :p *IRONIE*
2. Ich lese seit ich lesen kann... alsooo seit ich 6 Jahre alt bin.
3. Meine Lesesucht hab ich von meiner Mama vererbt bekommen (was jetzt auch seine Vorteile hat, wenn ich mir nicht alle Bücher selbst kaufen muss)
4. Meine Büchersammlung wächste, was mich zur wandelnden Bücherei für meine Freunde macht :p
5. Ich lese nicht nur die aktuellen Bücher (zum Teil auch weil ich zur Zeit kaum hochaktuelle habe ;))
6. Eigentlich versuche ich jetzt schon soo lange meinen SuB zu verkleinern, aber es funktioniert nicht!
7. Ich lese eigentlich so gut wie alle Genre.
8. Ich lese meist 2-3 Bücher gleichzeitig und will noch andere anfangen :/

Ich tagge niemanden spezielles, sondern euch alle und mein Thema ist l'Amour, love oder ganz einfach deutsch die Liebe.

Sonnige Feriengrüße :)

Mittwoch, 24. Juli 2013

unbezahlter Lesenachschub :)




Ja mal wieder neue Bücher, die meinen SuB zwar nicht "Hallo" sagen, weil ich sie sofort lese, aber doch andere Bücher warten lassen. Aber macht man das denn nicht gerne? Und wenn sie dann noch durch eine Wanderung zu einen kommen oder von dessen Autor zu mir geschickt werden, freue ich mich natürlich noch viel mehr :)

Und hier sind die Schmuckstücke:

Das Rezensionsexemplar
Das Notizwanderbuch
                                       

                                    
 
                                           &

Und als die Bücher eingetroffen waren, hab ich mich natürlich RIESIG gefreut, war aber auch traurig, weil ich deswegen Lend und Evie warten lassen muss. Aber wie sagt man:
Es ist nur aufgeschoben und nicht aufgehoben! :p
 
 
Jap, wobei das a auch schon etwas mein anderes kleines Problemchen anschneidet... Denn ihr merkt wohl allen, dass hier nicht wirklich viel los ist.. Zum einen will ich natürlich das tolle Wetter (auch wenn ich davon eine Sommergrippe davongetragen habe) genießen und viel mit meinen Freunden unternehmen. Aber auf der anderen Seite kann ich mich zur Zeit immer nicht entscheiden, ob ich das Buch weiterlesen oder etwas blogge... Und durch die kaum vorhandenen Kommentare (soll keine Kritik an euch sein, wenn euch meine Posts nicht interessieren, sagt mir doch einfach was ich besser machen soll) werde ich auch kaum dazu angetrieben, irgendeinen Quatsch von mir zu geben.
Also bitte, helft mir!
Was soll ich besser machen? Gibt es vielleicht irgendwelche Fragen, die ich euch beantworten will (dann vielleicht in einem Post) oder hättet ihr gerne eine neue "Rubrik"? Schlagt mir doch einfach was vor und ich versuche es umzusetzen.
 
Liebe Grüße
Eure Weisselilie



Freitag, 19. Juli 2013

Freitags-Füller

1.  Heute wird getanzt.
2.  Ich liebe Erdbeeren mit ohne Sahne.
3. Ich hatte gute Vorsätze an Silvester.
4. Es gibt nicht DEN schönsten Sonnenuntergang sondern nur wundervolle SonnenuntergÄnge.
5.  Zum Frühstück gab es heute Müsli.
6.  Über schmerzende Füße hab ich mich gestern nach dem Tanzen geärgert.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Abschlussball von einem Kumpel, morgen habe ich feiern geplant und Sonntag möchte ich endlich ausschlafen!

Freitag, 12. Juli 2013

Neues Buch! :)


Jap, endlich bekommt mein Regal mal wieder Zuwachs ;) Es ist ein Buch, dass ich auf Lovelybooks gewonnen habe und mich nun darauf freue zu lesen: *Trommelwirbel*

Sorry es lässt sich nicht drehen..

Kennt ihr das Buch? Oder habt ihr es vielleicht auch gewonnen? :)

Schönes Wochenende
Eure Weisselilie

Freitags-Füller

1. Jetzt gibt es endlich wieder Sonne.
2. Ein Leben ohne Freunde und Freude würde und könnte ich nicht einmal probieren.
3. Ein Hauch von Langeweile ist in der Luft (auf die letzten 2 Schulwochen).
4. Ich bin nicht auf Facebook.
5. Mir persönlich schmeckt Milchreis oder Tomaten nicht.
6. Ich denke, ich bin schon zuverlässig.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Sommerabend mit Freunden und Grillen, morgen habe ich einen Geburtstag geplant und Sonntag möchte ich das Referat fertig haben!

Mittwoch, 10. Juli 2013

Rezension: Die Hutmacherin von Sarah Stonich

Titel: Die Hutmacherin
Originaltitel: These Granite Islands
Autor: Sarah Stonich
Verlag: List Verlag
Genre: Historischer Roman
Erscheinungsdatum: 1. September 2001
Seiten:
343

Inhaltsangabe:
Samt und Seide, Chintz und Tüll. Am Ende ihres Lebens erinnert sich die fast hundertjährige Isobel Howard an jenen schicksalhaften Sommer 1936. Hätte sie das Geschenk ihres Mannes, eine Insel, nicht zurückgewiesen, wäre sie nie der extravaganten Malerin Cathryn begegnet, die ihre Welt für immer verändern soll ...

Klappentext:

Kann es ein schöneres Geschenk geben als eine Insel? Die Hutmacherin Isobel hingegen ist bestürzt, als ihr Mann sie an Weihnachten damit überrascht. Hat er tatsächlich in all den Ehejahren ihre tiefe Angst vor Wasser nicht bemerkt? So kommt es, dass Victor im darauffolgenden Sommer mit den beiden Jungen allein die Ferien auf der abgelegenen Insel des Lake Cypress verbringt. In diesem Sommer wird nichts mehr so sein, wie es war. Von den Pflichten ihrer Familie entbunden, erfüllt sich Isobel ihren Traum und hängt über das Schild des Schneiderladens ihres Mannes ein neues: PUTZMACHEREI. Die Tage plätschern zunächst ruhig dahin, bis eines Tages eine elegante Dame den Laden betritt: Cathryn Malley, Frau eines Mineningenieuers und Malerin. Die Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein - die ruhige, etwas schüchterne Isobel mit ihren versagten Träumen, unkonventionell und selbstbewusst dagegen die Künstlerin, und dennoch ist es der Beginn einer innigen Freundschaft. Inspiriert von Cathryns Ideen, fertigt Isobel Hüte nach den neuesten Stilrichtungen. Bald schon locken die ausgefallenen Hutkreationen die Gäste an, die an dem idyllischen Ort am See die Sommermonate verbringen. Doch die scheinbar so geordnete Welt, in der Isobel lebt, gerät aus den Fugen. Nicht nur wird sich die Hutmacherin der tief in ihr schlummernden Talente bewusst, auch ihre Moralvorstellungen werden durch die Affäre der Freundin auf eine harte Probe gestellt, bis ein tragisches Ereignis das Band zwischen den Frauen jäh zerreißt ...

Erster Satz:
"Seite an Seite arbeiten sie die warmen Tage hindurch, und an den Abenden wandelten sie Arm in Arm durch die Außenbezirke der Stadt hinunter zum Seeufer, auf eine Weise, die unter Frauen heute nicht mehr üblich ist."

Meine Meinung:
Ein glücklicher Zufall brachte dieses Buch in meine Hände. Es wurde in meiner Bücherei aussortiert und von mir entdeckt und mitgenommen... Zum Glück! Denn es ist ein wundervolles und gefühlsintensives Buch, in dem zwei Frauen von den gesellschaftliches Prinzipien abweichen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen.
1999: Isobel Howard liegt im Krankenhaus und erinnert sich in Tagträumen und Halluzinationen an den Sommer '36 zurück. Sie erzählt, wie sie Cathryn kennenlernt und über ihre Eheprobleme mit ihrem Mann Victor, von dem sie vermutet, dass er sie betrügt und sich ihm deswegen verweigert. Als Victor mit den beiden Söhnen einen ganzen Sommer auf seiner Insel Abenteuer erlebt, bleibt Isobel mit ihrer Tochter zuhause und schneidert aus Langeweile Hüte für ihre spontan eröffnete Putzmacherei (dass man dort Hüte kaufen kann, wusste ich nicht). Dort begegnet sie Cathryn, die eigentlich in Cypress im Urlaub ist, ihr aber gerne hilft. So werden die beiden Freunde. Und wie es so unter Freunden ist, erkennt man, wenn es dem anderen nicht gut geht, und erzählt ihm/ihr Geheimnisse. So auch bei Cathryn und Isobel. Cathryn hat eine Affäre und Isobel soll ihr helfen, sie vor ihrem Mann geheim zuhalten. Dass das wohl nicht ganz klappt ist jedem klar...
Während Isobel ihre Erinnerungen erzählt sitzt nahezu jedes Mal ihr einzig lebender Sohn Thomas an ihrem Bett und hört ihr andächtig zu und versucht schlussendlich für seine Mutter als "letzten Wunsch" herauszufinden, was mit Cathryn nach diesem Sommer geschah.
Insgesamt ist diese Geschichte nicht allzu spannend, denn man kann sich ja denken, dass die Affäre nicht für immer geheim bleibt. Aber was dieses Buch so besonders macht sind die Beschreibungen, Gefühle und die Natürlichkeit. Es ist eine Geschichte, in der jeder mitspielen könnte, weil die Personen so menschlich sind. Isobels Angst unnd Zweifel an ihrem Mann und an der Affäre sind berechtigt und so wundervoll beschrieben. Cathryns verborgenen Gefühle bemerkt man nur beim genauen Lesen und ihre Liebe ist so toll, dass man sofort sie sein wollte, wenn sie nicht in der Zwickmühle wäre, dass sie eigentlich verheiratet wäre.
Dies alles rundet der klasse Schreibstil ab, der nichts übertreibt aber auch nichts zu ungenau oder oberflächlich belässt. Die Landschaft, die Personen, die Gefühle, alles wird so toll beschrieben, dass ich teilweise nicht mehr aufhören wollte zu lesen.

Fazit:
Eine unbeschreiblich tolle und ausdruckstarke Geschichte mit viel Gefühl.

Wertung:

Freitag, 5. Juli 2013

Freitags-Füller

1. Im Finale von Wimbleton  steht meines Wissens eine Deutsche (ist nicht gerade mein Fachbereich :p).
2. Irgendwann wird alles besser.
3. Manche Beziehungen sind am Anfang gut und werden immer besser.
4. Das Dooferl und ihr Leben könnte der Titel meiner Memoiren sein.
5. Ich freue mich auf Notenschluss, Ferien und joah FERIEN.
6. Ich schreibe manchmal fähr und nicht fair.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine neue Erfahrung, morgen habe ich das gleiche wie heute und eine Geburtstagsfeier geplant und Sonntag möchte ich vielleicht mal kurz Mathe anschauen!

"Ich glaube, dass die Angst, die man hat, wenn man an einem Abgrund steht, in Wahrheit vielmehr eine Sehnsucht ist, sich fallen zu lassen - oder die Arme auszubreiten und zu fliegen." Whisper, Seite 126

Freitag, 28. Juni 2013

Rezension: Der Sommer, als ich schön wurde von Jenny Han

Titel: Der Sommer, als ich schön wurde
Autor: Jenny Han
Verlag: Hanser Verlag
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 7. Februar 2012
Seiten: 256
 
Sonstiges:
2. Band: Ohne dich kein Sommer
3. Band: Der Sommer, der nur uns gehört
 
Inhaltsangabe:
"Ich kann's nicht glauben, dass du wirklich hier bist", sage ich.
Er klingt fast scheu, als er antwortet: "Ich auch nicht."
Dann zögert er. "Kommst du trotzdem mit?"
Unfassbar, dass er noch fragt.
Überall würde ich mit ihm hingehen.
"Ja", antworte ich.
Außerhalb dieses einen Wortes, dieses Moments scheint nichts zu existieren. Es gibt nur uns.
Alles, was in diesem Sommer geschehen ist, und in jedem Sommer davor, alles hat darauf hingeführt.
Auf diesen Moment. JETZT.

Klappentext:
Die Sommer in Susannahs Strandhaus waren schon immer die Highlights im Leben der knapp 16-jährigen Belly. Cousins Beach, das bedeutet salziger Seewind in den Haaren,
Surfshops und Karussells am Strand, Spielabende auf der Veranda und Wettschwimmen mit Bellys Bruder und den beiden Söhnen Susannahs. Der charmante Jeremiah und der ernsthafte Conrad sind vielleicht sogar das Wichtigste an den Sommerferien. So lange Belly denken kann, sind sie ihre Beschützer und Spielkameraden - und beinahe genauso lange ist Belly schon heimlich in Conrad verliebt.
In diesem Sommer allerdings könnte sich etwas ändern, denn Belly ist endlich alt genug, um auch auf Strandpartys eingeladen zu werden. Endlich fühlt sie sich nicht mehr wie ein kleines Mädchen, sondern wie eine attraktive junge Frau, Und endlich interessieren sich auch andere Jungs für sie. Nur Conrad reagiert zurückhaltender als früher! Und auch der sonst so fröhliche Jeremiah wirkt bedrückt. Sind die Jungs eifersüchtig? Oder steckt etwas anderes dahinter? - Belly begreift als Letzte, dass ihr Kindheitstraum von den gemeinsamen Strandhausferien mit diesem Jahr endet. Und dass sie ihn erst loslassen muss, bevor sie wirklich bereit ist für etwas Neues.
 
Erster Satz:
"Wir waren seit geschätzten siebentausend Jahren unterwegs."

Meine Meinung:
Nachdem ich so viele gute Kritiken über dieses Buch gelesen hatte und meine "Schwärmerei" dafür nicht mehr aufgehört hatte, hab ich es dann schlussendlich von meiner lieben Freundin geschenkt bekommen und es natürlich auch gleich vernascht.
Es geht um das Mädchen Belly, die seit viiielen Jahren jedes Jahr mit ihrer Familie zu Freunden an den Strand fährt und sich dort in einen Jungen verliebt. Jahrelang nur als Spielkameradin und nervige kleine Schwester angesehen, erhofft sie sich dieses Jahr, da sie nun 16 ist, dass sich etwas in der Beziehung zwischen ihr und Conrad, den sie seit ihrer Kindheit liebt, zu ändern, doch irgendwie ist alles anders. Conrad scheint eine Freundin zu haben, sein Bruder Jeremiah interessiert sich für Belly und Susannah und ihrer Mum stecken nur noch zusammen in Susannahs Zimmer und schauen Filme...
Das Buch ist anfangs etwas schwer zu verstehen, da die Geschichte zwischen der Gegenwart und Bellys Kindheit hin und her springt, woran ich mich trotz der Kennzeichnungen am Kapitelbeginn nicht gewöhnen konnte.
Die Charaktere selbst fand ich teils etwas verwirrend, kindisch oder auf mysteriös gemacht... Belly erwartet kaum dass sie 16 ist, sofort als Frau von den Jungs angenommen zu werden und spielt sich, für meinen Geschmack, etwas zu sehr auf. Auch Conrad, Bellys Bruder Steven und ihrer Mum fand ich irgendwie recht eindimensional und etwas gefühlslos. Die einzigen Personen, die mir wirklich ans Herz gewachsen waren, sind Susannah und Jeremiah, weil sie für mich am realsten waren. Susannah wollte schon immer eine Tochter und hatte sie in Belly gefunden. Sie liebt sie über alles und kennt sie auch am besten. Jeremiah ist seiner Mutter recht ähnlich. Auch er hat sich in Belly verliebt und versucht trotz dem Wissen, dass sie seinen Bruder liebt, ihr ein toller Freund zu sein.
Alles in allem, fand ich die Geschichte nicht schlecht, aber etwas zu vorhersehbar und klischeehaft (was auch auf die "Jugend von heute" bezogen ist).
 
Fazit:
Eine Kischee-Liebesgeschichte, die vielleicht für etwas jüngere Leser geeignet ist.
 
Wertung:


Freitags-Füller

1. Bei Milka fällt mir ein, dass alle Kühe lila sind :p.
2. Das Spiel wird bestimmt spektakulär.
3. Ich verstehe nicht warum jeder jeden kritisieren muss, obwohl man die gleichen Fehler hat.
4. Manche Geschichten sind einfach zeitlos.
5. Das Gefühl von einer riesen Aufregung, kenn ich seit gestern wieder zu gut.
6. Disney-Kinderfilme sind wie für mich gemacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein neues altes Buch, morgen habe ich ein Fußballspiel und danach Johannisfeuer geplant und Sonntag möchte ich dass endlich Ferien sind...!

Und hier noch ein Lied, dass ich zurzeit rauf und runter höre, obwohl es natürlich schon etwas älter ist ;)


... Okay das Video ist nicht der Bringer ;)

Montag, 24. Juni 2013

Die Top 100 Bücher, die man mal gelesen haben muss!

Hey ho :)
Wahrscheinlich kennt ihr diesen TAG/Post schon aber trotzdem. Denn auch ich war eine, die auf Pusteblume's mitgevotet hat, welche Bücher für mich lesenswert sind, bzw. ich finde, dass man sie der Geschichte/Bildung halber zumindest etwas kennen sollte.
Und hier sind sie:

Freitag, 7. Juni 2013

Blogstatistik Mai 2013


Gelesen: 1 fertig, 1 komplett, 3 angefangen
Der geheime Zirkel, Kartiks Schicksal - Libba Bray (276 Seiten)
Dreams 'n' Whispers - Kiersten White 380
Delirium - Lauren Oliver (->59)
Watchmen - Alan Moore & Dave Gibbosns (->64)
Seiten: 779

Neue Bücher: 5
Göttlich verliebt - Josephine Angelini
Für immer der deine - Nicolas Sparks
Wie ein Licht in der Nacht - Nicolas Sparks
Watchmen - Alan Moore & Dave Gibbsons
Laqua - Nina Blazon

SuB-Vergleich: +2

vorher: 25
nachher: 27

geschriebene Rezensionen:
Godspeed, Die Reise beginnt - Beth Revis
Nathan der Weise - Gotthold Ephraim Lessing

offene Rezensionen:
Dead Beautiful 1 - Yvonne Woon
Elfenkuss - Aprilynne Pike
Der Sommer, als ich schön wurde - Jenny Han

Tage wie diese - John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle
Plötzlich Fee, Frühlingsnacht - Julie Kagawa
Dreams 'n' Whispers - Kiersten White
Der geheime Zirkel 3 - Libba Bray

Freitags-Füller und ein extra ;)

1.  Ich hab getan was von mir verlangt war und das Resultat ist...
2. Meine Freunde sind bei mir die Nummer 1.
3.  Jetzt freu ich mich schon auf heute Abend.
4. WhatsApp ist meine Lieblings-App.
5. Die Freiheit selbst zu bestimmen, ist ein Privileg, das viele nicht haben.
6. Ich bin der totale Warmduscher.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf feiern mit Freunden, morgen habe ich Tag mit einer Freundin geplant und Sonntag möchte ich dass das Wetter so schön bleibt!


PS.: Ich hab Interview-Zusagen von Andrea Koßmann und Antje Babendererde. Hat irgendwer Fragen?

Freitag, 31. Mai 2013

Rezension: Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing

Titel: Nathan der Weise
Autor: Gotthold Ephraim Lessing
Verlag: Cornelsen Verlag
Erscheinungsdatum: Erstausgabe 1779
Genre: Drama
Seiten: 96

Einführung:
Judentum, Christentum und Islam - die Angehörigen dieser drei Weltreligionen haben sich im Laufe der Geschichte zeitweise bis auf das Äußerste bekämpft. Während der Kreuzzüge vom 11. bis 13. Jahrhundert kämpften die Christen gegen die Moslems, im 16. und 17. Jahrhundert wollten die Osmanen Wien und damit das ganze Abendland erobern. Die Juden schließlich wurden bis in unsere Zeit Jahrhunderte hindurch unterdrückt und verfolgt, sie mussten als Sündenböcke für Seuchen, Naturkatastrophen und wirtschaftlichen Niedergang herhalten. - Zu diesem immer noch aktuellen Thema hat Lessing als aufgeklärter Mensch Stellung genommen. Für ihn ist wichtig, ob ein Mensch ein "guter" Mensch ist, und nicht, ob er von Geburt her Jude, Christ oder Moslem ist.
Ein guter Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er Gutes für seine Mitmenschen tut und gegenüber anderen Religionen tolerant ist. "Toleranz" bedeutet nicht, dass man fremde Meinungen richtig findet und übernimmt, sondern dass man sie respektiert, so wie Lessings Freund, der jüdische Philosoph Moses Mendelssohn (1729 - 1786), den Lessing in Berlin kennen lernte und der das Vorbild für seinen Nathan wurde.

Erster Satz:
"Daja: Er ist es!"

Meine Meinung:
Ja der liebe und tolerante Nathan war heuer unsere Schullektüre und ich war nicht mal soo abgeneigt, weil es ja doch eine bekannte Geschichte der deutschen Literatur ist. Und ich wollte natürlich auch herausfinden, warum Nathan als weise beschrieben wird (ich hatte mir vorher immer gedacht, dass er sozusagen ein alter Mann ist, der immer so rätselhafte Ratschläge gibt... und meine Vorstellung war doch nicht einmal soo falsch ;))
Das Buch spielt in Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge. Alle drei großen Weltreligionen - Judentum, Christentun und Islam - sind vertreten und kämpfen um die Vorherrschaft. Hier lebt auch Nathan, der reiche und jüdische Händler, mit seiner Adoptivtochter Recha und seiner christlichen Angestellten Daja.
Während des Lesens erkennt man, dass eigentlich zwei Stränge nebeneinander laufen, der eine handelt um den Tempelherrn und Recha, der andere um den Sultan.
Als der Händler auf Geschäftsreise war, brannte sein Haus und seine Tochter wurde in letzter Sekunde von dem freigelassenen Tempelherrn Curd von Stauffen gerettet, den aber das schlechte Gewissen nagt, weil er als Kämpfer für das Christentum eine Jüdin gerettet hat. Nachdem Nathan zurückkehrt, will er sich natürlich bei diesem bedanken, wird jedoch abgewiesen. Durch einen Trick gelangt es ihm doch, dass der Tempelherr seine Recha, die nur noch vom ihrem Retter schwärmt, besucht und sich dann auch in sie verliebt. Natürlich werden auch hier wieder die inneren Konflikte mit der unterschiedlichen Religion deutlich.
Der Sultan, ein Moslem, der den Christen freigelassen hat, weil dieser ihn an seinen toten Bruder erinnert, hat Geldprobleme und möchten durch einen gemeinen Hinterhalt an Nathans Geld gelangen, indem er ihn nach der richtigen Religion befragt. Jedoch wäre Nathan nicht weise, wenn er hier nicht aus der Klemme käme und den Sultan zum denken anregt. Durch die bekannte Ringparabel.
Die beiden Stränge laufen am Ende zu einer Lösung zusammen, bei der die Charaktere allesamt glücklich, zufrieden und tolerant sind, ich selbst aber etwas träge fand... Warum? Das müsst ihr selbst lesen.
Leider kann ich jetzt nichts über den Schreibstil Lessings aussagen, da wir in der Schule eine bearbeitete Version gelesen haben und ich nur einen kleinen Einblick in das Original hatte, der mir auf den ersten Blick etwas schwerer aber nicht unmöglich verständlich vorkam.

Fazit:
Eine Lektüre, die zum Überdenken der eigenen Toleranz anregt und sich sehr gut für die Schule eignet.

Wertung:
 (speziell für Schullektüren)
 

Freitags-Füller

1.  Ich warte auf die Sonne und "TEARS 'N' KISSES".
2.  Mein Zimmer ist nicht aufgeräumt, daher auch nicht ganz soo sorgfältig.
3.  Drei Dinge auf meinem Tisch: Zeitung, Wasser und mein Laptop.
4. Manche Menschen sehen die Gefahren nicht und handeln daher übermütig.
5. Was macht eigentlich ein Fisch, wenn er ganz allein im Ozean ist?.
6. Ich mag keinen Rhabarber.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Geld verdienen, morgen habe ich einen ruhigen Tag vorm bedienen geplant und Sonntag möchte ich eine weitere Woche Ferien haben!

"You can't be happy unless you're unhappy sometimes." Delirium, S.24

Mittwoch, 29. Mai 2013

Rezension: Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis


Titel: Godspeed - Die Reise beginnt
Originaltitel: Across the Universe
Autor: Beth Revis
Verlag:
Cecile Dressler Verlag
Genre: Dysstopie
Erscheinungsdatum: August 2011
Seiten:
445

Sonstiges:
2. Band: Godspeed - Die Suche
3. Band: Godspeed - Die Ankunft (August 2013)
 
Inhaltsangabe:
Junior:
Es ist ihr Haar, das mich anzieht. Es ist so rot.
Ich berühre das Glas, in dem sie liegt, und merke erst jetzt, wie kalt es ist. Mein Atem bildet weiße Wölkchen. Meine Fingerspitzen bleiben am Glas haften. Ich lege die Hand oben auf den Glaskasten, über ihr Herz. Verglichen mit ihrer schimmernden Haut ist meine ein dunkler Schatten.
Amy:
Ich renne und renne und renne.
Vorbei am Krankenhaus, durch den Garten und an einem Teich vorbei. Bis zur kalten Metallwand. Dort bleibe ich stehen und schnappe nach Luft. Mein Herz hämmert in meinen Ohren. Ich strecke eine Hand aus und berühre die Wand. Meine Finger ballen sich zur Faust. Und da wird mir die wichtigste Tatsachen bewusst, was das Leben hier betrifft. Man kann nirgendwo hinrennen. Aber, flüstert mein Herz, da ist Junior.
 
Was müssen Amy und Junior opfern, um auf der Godspeed zu überleben?
 
Klappentext:
Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden – 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?
 
Erster Satz:
"Lass Mum als Erste gehen", sagte Dad.
 
Meine Meinung:
Wie lange habe ich auf dieses Buch - bei mir wurde es dann zum 2. Wanderbuch - gewartet? Ewig! Und als es dann in meinen Händen lag, hab ich es dann auch nicht mehr so schnell hergegeben. Es hielt mich in seinem Bann obwohl es nicht einmal soo spannend war.
Amy verlässt nach einigen zweifelnden Gedanken ihre Heimat Erde, um mit ihren Eltern geplante 300 Jahre in der Zukunft auf einem neuen Planeten - der Zentauri-Erde - einen neues Leben zu schaffen. Jedoch geht beim Transport etwas falsch und Amy wird noch vor ihrer Ankunft an Bord der "Godspeed" aufgetaut und muss sich so in ein total einfaches und vorbestimmtes Leben im Raumschiff eingliedern, in dem ihr nichts wirklich und richtig vorkommt. Die Sonne wird imitiert, es gibt Paarungszeiten, die Einwohner alias Bauern, die alle annähernd gleich aussehen, das heißt gleicher dunkler Haut- und Augenfarbton..., folgen den Befehlen ihres Diktators - den Ältesten - ohne auch nur etwas nachzudenken und die Technologie ist reichlich fortgeschritten. Nur zwei Leute scheinen sie zu verstehen - Junior, der werdende Älteste, und Harley, Junior besten Freund aber von der Regierung als verrückter abgestempelter Künstler. Zusammen mit den beiden versucht sie gegen das strenge, kontrollsüchtige und einschüchternde Regime des Raumschiffes und dessen Intrigen anzukämpfen.
Wie schon erwähnt war die Spannung jetzt nicht gerade zum Greifen aber doch war die so unterschwellig, dass sie mich trotzdem dazu zwang wissen zu wollen, wie es weitergeht. Was mir noch besonders gefiel war der Schreibstil, er war fließend und ich kam sehr gut im Buch voran. Dazu trug natürlich auch der Sichtwechseln zwischen den beiden Protagonisten Amy und Junior bei, wodurch man die keimende Liebesgeschichte, die gegenseitigen Lügen und Zweifel sehr realistisch mitempfand. Trotz allem fehlte mir irgendetwas, vielleicht mehr Spannung? Dass mal etwas richtiges passiert? Ich weiß es selbst nicht so genau...
 
Fazit:
Sind Dystopien vielleicht doch etwas für mich? Freu mich schon auf Band 2!

Wertung:
 


Dienstag, 28. Mai 2013

Ein TAG will getaggt werden!

Hey ho!

Ja ich melde mich mal wieder ;) Aber ich kann mich etwas verteidigen, schließlich war ich letzte Woche 4 Tage in unserer schönen Hauptstadt Berlin *-*
Und dann hab ich am Wochenende noch schön meinen Geburtstag gefeiert (hab mir keine Bücher gewünscht)

Naja hab auch heute nicht soo viel Zeit, darum hier schnell die Antworten auf Chrisis TAG-Fragen:

1. Dein liebstes Kinderbuch?
Hm.. mein liebstes Buch, das ich als Kind gelesen habe oder das Kinderbuch, das mir jetzt gefällt? Naja eigentlich egal weil es mein Märchenbuch mit Geschichten der Gebrüder Grimm, Christian Andersen und und und waren :)
 2. Sammelst du etwas, das nichts mit Büchern zu tun hat? (Also, keine Lesezeichen, Leseproben oder Ähnliches ;))
Äääähm.. *denk* nein ich glaube nicht. Zuminderst nicht bewusst ;)
 3. Was ist dein größtes Hobby abgesehen von Lesen?
Viel Zeit mit meinem Freunden verbringen und die Welt kennenlernen *-*
 4. Was für Musik hörst du gerne?
Eigentlich hauptsächlich die Charts UND zur Zeit "Follow me" von Uncle Kracker und "Wonderwall" von Oasis !! <3
 5. Wann liest du meistens/am liebsten? (Morgens/mittags/abends/nachts)
Morgens (z.B. Bus), Mittags (in den Ferien meistens), Abends (im Bett, solang bis ich einschlaf ;)) (Nachts kann ich nicht lesen, weil mir immer die Augen zufallen und ich dann 10x den gleichen Satz lese)
 6. Warst du schon mal auf einer Lesung oder Buchmesse? Wie hat es dir gefallen?
Nein noch nie. Aber ich hab es auf jeden Fall mal vor ;)

So das wären dann mal meine Antworten und jetzt genießt noch schön das schöne Wetter

Freitag, 24. Mai 2013

Freitags-Füller

1.  Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär, wär ich heute Millionär.
2.  In Kartoffelsalat muss keine Essiggurke drin sein!
3.  Es ist hart mit anzusehen wie das Wetter Mitte Mai ist (GIB MIR SONNE!).
4.  Hoffentlich bessert sich das Wetter im Juni.
5.  Ich wette dass FC Bayern München die Champions League gewinnt.
6.  Der Wind in den Bäumen, der Regen auf meinem Gesicht, und ein Lächeln auf den Lippen, so kann man einen Sommerregentag genießen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannenden Abend, morgen habe ich ein hoffentlich gutausgehendes Champions-League-Finale geplant und Sonntag möchte ich einen schönen Tag feiern!

Und hier noch zwei kleine Bildchen von meinem Kurzurlaub in Berlin :)

Der Dom *-*
Schloss Charlottenburg *seufz*

Freitag, 17. Mai 2013

Freitags-Füller

1.  Heute ganz früh aufstehen hat sich nicht wirklich gelohnt.
2.  Das Wasser läuft von oben nach unten.
3.  Hunger auf chinesisches Essen.
4.  Warum so eilig?", fragt die Schnecke den Fuchs. "Mit weniger Stress ist das Leben doppelt so schön!" Daraufhin genoss auch der Fuchs sein Leben intensiver.
5.  Ich habe kürzlich angefangen ein Fotoalbum zu machen.
6.  Safe Haven war der letzte Film, den ich im Kino gesehen habe.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Ferienstart mit einem Fest zu feiern, morgen habe ich einen weiteren Besuch mit Freunden auf eben diesem Fest geplant geplant und Sonntag möchte ich gepackt haben!

"So lange es mich gibt, habe ich Liebe zu geben. Ich fand vielmehr, ich sähe geliebt aus. Man sieht mir an, dass ich für viele Menschen ein Begleiter war - durch dick und dünn, durch Dreck und Sand, durch das Leben." Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown, S.365

Samstag, 11. Mai 2013

Neuzugänge - gezwungen, ertauscht und MEs


Hey Ho :)
Endlich Wochenende und was ist? Ich bin krank... aber egal das vergeht auch wieder. Zur Aufheiterung kann ich meine ganzen neuen Schätze bestaunen :)

 Ja wie die Überschrift schon sagt, hatte ich in letzter Zeit wieder ein paar Neuzugänge :)

Gezwungen: ja das hört sich jetzt etwas hart an, aber ich will das Buch nicht lesen - bzw. wohl eher anschauen. Denn es handelt sich welch eine Überraschung um "Watchmen" von Alan Moore und Dave Gibbons. Es ist unsere englisch Schullektüre und ist ein Comic, für den ich mich nicht wirklich begeistern kann... Aber ich quäl mich durch und mal sehen wie es mir gefällt :/
Ertauscht: Das Buch ist gerade vor 10 Minuten bei mir angekommen und wurde noch schnell hier in diesem Post hineingequetscht ;) "Laqua" von Nina Blazon. Ich gebs ja auch zu, dass es mich schon wegen der Autorin gereizt hat das Buch zu lesen und als ich es dann in Selinas Tauschkiste sah, konnte ich einfach nicht widerstehen :)
Mängelexemplare: Hab ich vor Kurzem im Pustet in Regensburg zugeschlagen und mir ein gebrauchtes englisches Buch nicht entgehen lassen :) Nämlich "Delirium" von Lauren Oliver, das ich schon soo lange lesen wollte. Und als es dann so allein in dem Regal stand hab ich es für 3,99 € aus seinem einsamen Dasein befreit und jetzt wartet es darauf gelesen zu werden :)
Die anderen beiden MEs sind die beiden Bücher "Für immer der Deine" und "Wie ein Licht in der Nacht" von Nicholas Sparks. Wo die Mängel bei letzterem sind.. keine Ahnung. Und bei "Für immer der Deine" hat hinten nur ein paar kleine Einschnittstellen, aber für 3,99 € ist das kein Problem. Vor allem weil sie von NICHOLAS SPARKS sind! :D Als ich sie so da liegen sah, in der Wühlkiste, bin ich total überrascht gewesen und hab sie mir sofort geschnappt :)
So das wären dann mal meine neuen Bücher, mit denen dann auch mein SuB wieder steigt...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :)
Eure Weisselilie

Mittwoch, 8. Mai 2013

Blogstatistik April 2013


Gelesen: 1 fertig, 1 weiter, 1 komplett
 Der geheime Zirkel, Kartiks Schicksal - Libba Bray (130 Seiten)
Godspeed, Die Reise beginnt - Beth Revis (401 Seiten)
Nathan der Weise - Gotthold Ephraim Lessing
Seiten: 627

Neue Bücher: +3, + 1 Hörbuch
Mortal Kiss, Ist deine Liebe unsterblich ?- Alice Moss
Nathan der Weise - Gotthold Ephraim Lessing
Delirium - Lauren Oliver
Hörbuch: Vampirmond, Versuchung - Amanda Hocking

SuB-Vergleich: +2

vorher: 23
nachher: 25

offene Rezensionen: 4
Dead Beautiful 1 - Yvonne WoonElfenkuss - Aprilynne Pike
Der Sommer, als ich schön wurde - Jenny Han

Tage wie diese - John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle
Plötzlich Fee, Frühlingsnacht - Julie Kagawa
Godspeed, Die Reise beginnt - Beth Revis
Nathan der Weise - Gotthold Ephraim Lessing

Zusammenfassend:
Ja ich weiß, dass ich diesen Monat und auch die davor nicht wirklich viel auf meinem Blog gepostet habe, aber ich hatte im April auch wirklich kaum Zeit zum Bloggen und auch zum Lesen. Zum einen war ich auf einem Schulausflug und zum anderen war genau danach meine Austauschschülerin da, die ich dann auch beschäftigen musste. Gesamt bin ich daher mit meinen 627 Seiten einigermaßen zufrieden, mit den 0 Rezensionen jedoch sollte es bald wieder aufwärts gehen...

Schullektüren und meine Meinung dazu!

Bonjour mes amis :)

Auf dem Bild fehlt jetzt leider "Die Physiker"
JA das war jetzt französisch. Ich liebe diese Sprache und ich liebe dieses Gefühl, wenn ich an Frankreich denke. Ich weiß nicht aber sobald ich daran denke, bin ich entspannt, denke ich an Liebe und will unbedingt dort hin - es ist wie ein Gefühl der Freiheit!
Aber ich wollte jetzt eigentlich über Frankreich schwärmen, sondern, meiner Schullektüre "Nathan der Weise" von G. E. Lessing zum Anlass, einmal etwas über meine Erfahrungen mit Schullektüren erzählen. Vielleicht interessiert es euch, vielleicht auch nicht. Trotzdem würde ich auch gerne eure Meinung zu diesem Thema hören.

Samstag, 20. April 2013

Ein nahezu-Neuzugang und ein Gewinn!

Hey ho! :)
Vielleicht haben es einige von euch mitbekommen, dass es ein riesen Gewinnspiel auf Lovelybooks gibt, bei dem man jeden Tag ein ebook bzw. ein Hörbuch gewinnen kann. Auch ich habe mein Glück versucht und "Vampirmond - Versuchung" von Amanda Hocking als Hörbuch gewonnen :)
 
Und ratet mal wer das Buch liest? Annina Braunmiller!! Die Synchronsprecherin von Bella aus "Twilight" auch wenn ich Kristin Stewart nicht toll finde, mag ich doch ihre deutsche Stimme :)
Und wehe irgendjemand sagt jetzt etwas gegen Vampir-Bücher! Weil ich wart fast ALLE Bis(s)-Fans und nur weil jetzt mehrere solcher Bücher herauskamen finde ich, braucht man sich nicht gegen sie zu verschwören.
 
 
Und jetzt eine kleine Geschichte, die vor wenigen Stunden passierte ;) Ich war mit meinem Papa in der nächstgelegenen Stadt, um einen Film zurückzugeben. Weil wir noch etwas Zeit hatten sind wir dann noch etwas herumgeschlendert (ich wohl wissen, dass ich einen Bücher-Gutschein mit mir trug). Schließlich bin ich dann doch in die Buchhandlung und hab natürlich 1000 Bücher gefunden, die ich noch unbedingt lesen will, wie zum Beispiel "Göttlich verliebt", "Delirium" oder "Wunder" nur um euch mal einen kleinen Einblick zu geben. "Göttlich verliebt" schon in der Hand hab ich mich dann doch an meinem SuB erinnert und hab es schweren Herzens wieder zurückgelegt... Wäre mein SuB nur endlich kleiner...
 
Schönes Wochenende :*
Weisselilie

Freitag, 19. April 2013

Freitags-Füller

1.  Ab sofort sollte angeblich unser Klassengemeinschaft besser sein. Bin mal gespannt.
2.  Gestern wäre ich wegen meiner Kopfschmerzen fast explodiert.
3.  Nächste Woche werde ich sehr wahrscheinlich nichts posten, da ich meine Austausch-Partnerin zu Besuch habe.
4. Ich mag den Namen der Blümchen Vergissmeinnicht.
5.  Zuerst denkt man, man kann nicht mehr und dann kommt von irgendwo doch noch eine Lösung her.
6. Ich kann einfach nicht mehr einschlafen, wenn ich morgens die Augen aufmache.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich vielleicht grillen und Kino geplant und Sonntag möchte ich meine Ungarin nett empfangen!

"Ist es nicht verrückt? Ich verstehe so gut wie nichts von der Welt, aber doch eine Menge von den Menschen. Ich weiß bis heute nicht, was in ihren Köpfen vor sich geht, aber ich bin ein Kenner der Herzen." Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown, S. 364f.

Samstag, 13. April 2013

Heute ist ITGAVKF!! :)

Hey hey :)
ja schon wieder ein Blaaa-Post aber ich habe gerade eine SMS bekommen und muss sie euch gleich einmal weiterleiten, weil ich sie einfach HAMMER fand und sie auch irgendwie ein bisschen hierher (zwar nicht zu Büchern aber trotzdem) passt, denn ich denke, dass vor allem Frauen / Mädchen meinen Blog lesen werden - wenn nicht, MÄNNER MELDET EUCH!! :D

Und hier ist die Auflösung, was in der SMS stand:

Freitag, 12. April 2013

Freitags-Füller

1.  Es ist mir viel zu kompliziert alle Latein-Vokabeln zu lernen.
2.  Ich war noch nie in einem Nagelstudio.
3.  Ob man das Leben genießen kann, hängt auch davon ab, wie streng man zu sich selbst ist.
4.  Dass ich mal so klein war wie ein Baby ist schier unfassbar.
5.  Das Leben ist kein Ponyhof - na zum Glück, denn ich mag Reiten und Pferde nicht.
6.  Irgendwelche -teilweise sinnlosen aber meistens lustige- Statements schreibe ich gerne.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannenden Fernseh-Abend (momentan läuft "Der König der Löwen 2", morgen habe ich backen geplant und Sonntag möchte ich bei schönem Wetter eine tolle Kommunion feiern!

"Alles und jeder hat eine eigene Geschichte, und was man kennenlernt ist immer das Ergebnis dieser Geschichte." Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown, Seite 394

Montag, 8. April 2013

Ferien ade, Schule tut ... [den Rest könnt ihr selbst ausdenken]

Hey hey,
ich weiß ich hab mich schon viel zu laaange nicht mehr bei euch gemeldet aber irgendwie konnte ich mich in letzter Zeit nicht wirklich aufraffen meinen Laptop auszupacken, hochzufahren und eine Rezi, die Monatsstatistik (wobei ich doch ein Zahlen-Mensch bin - dachte ich zuminderst) oder einfach einen BlaBlaBla-Post zu schreiben - außer am Samstag auf der Heimfahrt vom Deutschen Museum, das ich ehrlich gesagt wirklich langweilig fand, ja während dieser Autofahrt wollte ich euch mit meinem Handy ein kleines Willkommen im April schicken, aber nein die Technik hat nicht mitgespielt...
Und jetzt? Sind die Ferien vorbei. Heute war der erste Schultag... Und er begann mit der Angst vor einer Wirtschaftsausfrage, glücklicherweise - oder unglücklicherweise für sie - ist unsere Lehrerin krank und der Tag einigermaßen gerettet, denn einen ersten Schultag nach den Ferien kann man einfach nicht feiern.
Naja wahrscheinlich interessiert es euch auch gar nicht was ich hier gerade erzähle also hier mal noch kurz eine Zusammenfassung von meinen
 
Tut mir leid, dass ich kein Bild habe aber mein Foto liegt gerade irgendwo im Nirgendwo...
Zuerst kam ein Wanderbuch bei mir eingetrudelt, das ich längst vergessen hatte, nämlich Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis, mit dem ich auch schon etwas angefangen habe, aber da ich es mir mit meiner Mama teile, bin ich noch nicht wirklich weit ;)
Danach kam dann das erste von zwei Tauschbüchern von Selina.
Mortal Kiss - Ist deine Liebe unsterblich? von Alice Moss.
Und zu guter Letzt bekam ich heute meine Schullektüre Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing, auf dass ich mich *IRONIE AN* schon riesig freue. Vor allem weil es eine vereinfachte Schülerausgabe - sprich in "modernem" Deutsch - ist. *IRONIE AUS*
 
Naja ich hör jetzt auch mal wieder auf euch sinnloses Zeug zu erzählen.
 
Guten Nacht
Eure Weisselilie

Blogstatisktik: März 2013


Gelesen: 2 fertig, 2 angefangen
Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown - Anne Helene Bubenzer (298 Seiten)
Plötzlich Fee, Frühlingsnacht - Julie Kagawa (267 Seiten)
Der geheime Zirkel, Kartiks Schicksal - Libba Bray (-> 182)
Godspeed, Die Reise beginnt - Beth Revis (-> 44)
Seiten: 791

Neue Bücher: +1
Die Eleganz des Igels - Muriel Barbery
Wanderbuch: Godspeed, Die Reise beginnt - Beth Revis

SuB-Vergleich:
±0
vorher: 23
nachher: 23

geschriebene Rezensionen: 2
Mein böses Herz - Wulf Dorn
Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown - Anne Helene Bubenzer

offene Rezensionen: 4
Dead Beautiful 1 - Yvonne WoonElfenkuss - Aprilynne Pike
Der Sommer, als ich schön wurde - Jenny Han

Tage wie diese - John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle
Plötzlich Fee, Frühlingsnacht - Julie Kagawa


Samstag, 30. März 2013

Blogvorstellung mit Julia

Endlich mal wieder eine Blogvorstellung seit knapp 9 Monaten :) Und dieses Mal ist es eine schön lange versprochene mit Julia, die bei meinem 111-Leser-Gewinnspiel die 111ste Leserin wurde und so auch eine kleine Überraschung bekam.



Und hier ist ihr Blog: lovely-book-blog





Wann und warum hast du deinen Blog gegründet?
Den Blog habe ich seit April 2012 und warum? Weil es einfach Spaß macht, über Bücher zu reden und das wollte ich gerne teilen.

Hast du in deiner bisheringen Bloggerzeit schon etwas komisches erlebt?
Da meine bisherige Blogzeit nicht so lang war (du weißt wieso ;b) kann ich dir das so noch nicht beantworten. Bis jetzt lief alles ganz normal ab.

Naja normal ist ja auch gut ;) Was erhoffst du dir von deinem Blog?
Was ich mir von meinem Blog erhoffe? Dass die Leute Gefallen an meinen Rezensionen haben, dass er zeigt, wie toll Bücher eigentlich sind. Dass er andere Menschen dazu inspiriert zu lesen oder auch einfach nur einen tollen Buchtipp für sich gewinnen :-)

Was ist dein Lieblingsbuch?
Mein Lieblingsbuch? Eine sehr schwierige Frage für einen Vielleser. Da gibt es wirklich viele. Aber von den Einzelbänden ist "Seelen" von Stephanie Meyer bis jetzt mein Favourit. Wobei "Rot wie das Meer" von Maggie Stiefvater wirklich toll ist!

Ich will "Rot wie das Meer" auch noch lesen!! *schmoll* Was machst du abgesehen vom Bloggen und Lesen sonst so in deiner Freizeit?Außer bloggen und lesen, treffe ich mich sehr gerne mit Freunden, gehe in die Stadt mit ihnen. Aber ein Filmeabend ist natürlich auch immer ein Muss :-)
Sollte gerade Bundesliga-Wochenende sein, dann gucke ich natürlich die Bayern-Fußballspiele :b

Joah also wirst du dich heute wahrscheinlich auch auf die mögliche Bayern-Meisterschaft freuen :) Wie ich gerade auf deiner "Über mich"-Seite gelesen habe, bist du jetzt mit der Schule fertig. Welche Art von Schüler warst du und was waren deine Lieblings- und Hassfächer?

Oh. Ja, das bin ich :b Seit dem 23. Juni 2012 um genau zu sein :D
Wie war ich in der Schule: Ein super Durchschnittsschüler. Nicht schlecht, aber auch nicht brilliant. Für nen Realschulabschluss von 2,7 hats gereicht. Mein Lieblingsfach war Deutsch, obwohl ich mit Grammatik nicht viel anfangen kann. Mein Hassfach oder eher gesagt meine Hassfächer waren Mathe, Chemie und Physik. Damit konnte ich gar nichts anfangen ^^

Uh... Bei Physik kann ich zustimmen. Beschreibe dich in einem Satz.
Mich in einem Satz beschrieben. Puuuh. Das ist schwer.
Ich bin eine lesesüchtige, schüchterne, ab und zu durchgeknallte, aber doch vertrauenswürdige und liebenswerte Person.

Hast du irgenwelche komischen Angewohnheiten?
Ob ich komische Angewohnheiten habe? Sicher, die hat jeder. Wenn ich Langeweile habe, neige ich dazu, irgendwelchen unnötigen Kram zu erzählen, der keinen Zusammenhang hat. Ich werde dann total unlogisch.

Cool :D Würde ich gerne mal zuhörn ;) Willst du noch irgendetwas sagen?

Ob ich noch was sagen will? Ja, und zwar dir!
Ich hoffe, ich konnte dir mit den Antworten weiterhelfen. Und dir recht herzlich dafür danken!!
Ich hoffe jetzt auch, dass das weiterhilft.
Und P.S.: Ich habe auf dem Bild rote Haare, aber das wird bald wieder meine Haarfarbe sein, wenn auch ein Tick heller :b

Bitteschön, das Interview mit dir hat mich gefreut :) Und deine Haare sind wirklich schön *-*


So ich hoffe ihr habt die liebe Julia jetzt etwas kennengelernt und schaut hoffentlich auch mal auf ihrem Blog vorbei ;)

Rezension: Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown von Anne Helene Bubenzer

 Titel: Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown
Autor: Anne Helene Bubenzer
Verlag: Thiele Verlag
Genre:
Belletristik
Erscheinungsdatum: 15. September 2008
Seiten:
413

Inhaltsangabe:
"Das ist mein Leben. Hier erfahren Sie alles von mir. Und dass ich ein Bär bin, stört Sie doch nicht - oder?"
Henry N. Brown wird am 16. Juli 1921 geboren. Er erblickt das Licht der Welt, als ihm das zweite Auge angenäht wird. So beginnt ein Leben, wie es turbulenter nicht sein kann. Eine Odyssee durch Europa, durch das zwanzigste Jahrhundert, durch Krieg und Frieden, Angst und Hoffnung, Sehnsucht und Glück - gesehen durch die Augen und erlebt mit dem Herzen eines Teddybären.

Doch während all der Jahre hat niemand entdeckt, dass Henry einen kleinen Gegenstand in der Brust trägt, den er für sich immer nur "Die Liebe" nennt.
Ein Geheimnis, das er sein ganzes Leben lang bewahrt und das nicht einmal er selbst kennt.
Liebe ist eine Sprache, in der ohne Worte alles gesagt werden kann.

Erster Satz:

"Vor einer halben Stunde habe ich an der Sicherheitskontrolle Alarm ausgelöst."

Meine Meinung:
Ich hab vor einiger Zeit die Videorezension über dieses Buch von Kossi angeschaut und war ganz verzückt von ihren Gefühlen und so wollte ich Henry N. Brown auch unbedingt kennenlernen. Wie es der Zufall so wollte, kam es dann auch durch einen Tausch bei mir ins Haus geflattert und bewohnt seitdem mein Bücherregal. 
Was mir dann auch am Anfang gefallen hat, war, dass Der Verleger Johannes Thiele in einem Vorwort erklärt, warum dieses Buch verfasst wurde und stellt seinen Bären Henry vor. Ich fand es total niedlich und einzigartig. (Wer es nachlesen will hier)
Naja jetzt mal zur eigentlichen Geschichte. Sie handelt von der Lebensgeschichte des Teddys, der viel herumreist, von Großbritannien nach Amerika und wieder zurück nach Europa, wo er durch Zufälle und Schicksale Frankreich, Deutschland, Norwegen, Italien, Schweiz, Ungarn und Österreich bereist und überall neue Freunde findet und sie ohne jeglichen Abschied wieder verliert. Henry bekommt die unterschiedlichsten Namen wie Doudou und Ole und wandert von ehemaligen Feinden zu Freunden. Während all seiner Reisen lernt man den Bären und auch dessen Besitzer kennen und lieben und trauert mit ihm, wenn er eine Familie verliert und sich wieder an neue Menschen gewöhnen muss und wenn er sich den Entscheidungen der Menschen beugen muss, weil er seine Meinung nicht aussprechen kann. Genauso wie er, wollte ich dauernd wissen, wie es Isabel, Alice oder Charlotte geht, seinen ehemaligen Besitzern.
Das Buch ist kein normales, in der die Geschichte auf einen Höhepunkt zuläuft, und trotzdem fand ich es unbeschrieblich, man erlebt die Emotionen und fühlt sich selbst in der Geschichte als der Bär, der allen Trost spendet aber dem niemand zuhört, der die Liebe in sich trägt und doch nicht weiß wie die Menschen denken.

Fazit:
Ich will auch einen Teddy!!

Wertung:


Freitag, 22. März 2013

Freitags-Füller & sonstiges Gelaber :D

1. Die Kombination Freizeit und trotzdem keine Langweile aufkommen zu lassen ist die beste Möglichkeit um Spaß zu haben.
2. Latein finde ich zurzeit nur noch nervig und überflüssig.
3. Pizza mit Salami und Krabben ist soo lecker*-*.
4. In der Sonne zu sitzten wenn der kalte Wind um einen herumweht ist echt ungemütlich.
5. Ich sag besser nicht, dass ich jetzt 2 Wochen Ferien hab :D.
6. Die Sonne wärmt mich bei diesem Wetter.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Ferienbeginn, morgen habe ich Fußball schauen geplant und Sonntag möchte ich bedienen!
___________________________________________________________