Samstag, 22. Dezember 2012

Rezension: Männertaxi von Andrea Koßmann

Titel: Männertaxi
Autor: Andrea Koßmann

Verlag: Knaur. Verlag
Genre: Komödie
Erscheinungsdatum: 10. September 2010
Seiten: 439

Inhaltsangabe:

Kitschige Liebesfilme sind super.
Leckerer Rotwein auch. Und natürlich ein Verwöhnungsabend mit der besten Freundin. Aber manchmal braucht man einfach einen Mann ... oder?
Warum kann man Männer eigentlich nicht so einfach bestellen wie eine Pizza: "Ich hätte gerne die Nummer 12, bitte extrascharf!"? Isa will diese Marktlücke schließen und beginnt mit Vergnügen, die "Speisekarte" zusammenzustellen. Sie ahnt nicht, dass das Männertaxi nicht nur das (Liebes-)Leben ihrer Kundinnen beflügelt, sondern schon bald auch ihr eigenes durcheinanderwirbeln wird ...

Erster Satz:

"Hey Babe", hauchte ich verführerisch, "nun zier dich nicht so."

Meine Meinung:
Dieses Buch war, wenn ich mich nicht irre, das erste Buch, dass ich gewonnen habe, bis ich es las verging jedoch noch etwas Zeit, da ich in ein paar Rezensionen nicht so gute Meinungen darüber gelesen hatte, die es sogar mit Prostitution verglichen. Irgendwann wollte ich mir jedoch endlich ein eigenes Bild von dem Buch machen. Von Isa, die von ihrem Freund verlassen wurde und jetzt aus Angst vor erneuten Liebeskummer sich nur noch wegen dem Sex auf Männer einlässt, natürlich alles ohne jegliche Gefühle, so jedenfalls hat sie es geplant. Genauso geht es auch ihrer besten Freundin Pia, mit der sie eines Abends in nicht ganz nüchternen Zustand das Männertaxi gründet, damit alle Frauen, die gerade einen Mann brauchen, sich einen bestellen können.
Das Cover finde ich dem Buch und Titel entsprechend sehr passen und irgendwie auch einzigartig gestaltet. Es erinnert sofort an eine Taxi, es ist gelb mit dem Schild oben drauf. Auch die Zusatznotizen wie "LIEFERUNG FREIHAUS!" passen perfekt zum Inhalt des Buches, beziehungsweise zieht eine Szene davon heraus.
Die Geschichte des Buches hat mich anfangs schon denken lassen, dass es nur um "das Eine" geht und man das Männertaxi einfach auch als Callboy-Firma bezeichnen könnte, somit fand ich nur schwer und langsam in das Buch hinein. Irgendwann aber war es für mich nur noch eine lustige Nebensache.
Ingesamt konnte ich das Buch nach dem zähen Einstieg recht zügig lesen.

Fazit:
Vielleicht nicht gerade mein Fall aber trotzdem etwas neues.

Wertung:

Kommentare:

  1. HI
    Das Buch wollte ich mir mal kaufen,ich bin mir aber nicht ganz sicher...
    Ich glaube ich schaue mir mal die leseprobe an bevor ich es mir kaufe.. :D
    Und ich habe dich getaggt! Scchau doch schnell vorbei!
    Liebe GRüße vero
    http://buecherfanwelt.blogspot.co.at/2012/12/tag.html

    AntwortenLöschen
  2. Du sagst es... ;)
    Ich wünsche dir auch frohe Weihnachten & ein schönes neues Jahr!! :) <3

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)