Mittwoch, 21. November 2012

Rezension: Du denkst, du weißt, wer ich bin von Em Bailey

Titel: Du denkst, du weißt, wer ich bin
Originaltitel: Shift
Autor: Em Bailey
Verlag: INK Egmont Verlag
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 9. Februar 2012
Seiten: 345

Inhaltsangabe:

Wir wussten zwei Dinge
über Miranda Vaile, bevor sie an
unsere Schule kam.
Erstens: Ihre Eltern waren tot.
Und zweitens: Sie waren tot,
weil Miranda sie umgebacht hatte.
Die Gerüchte über die Neue lassen Olive zuerst völlig kalt. Nie im Leben würde eine Mörderin an ihrer spießigen Schule angenommen. Aber dann wird Miranda ausgerechnet von der Klassenprinzessin Katie auserkoren, den Platz an ihrer Seite einzunehmen. Diese Freundschaft hat etwas Unheimliches an sich. Man könnte fast meinen, die seltsame Neue würde von Katies Wesen Besitz ergreifen. Ist an dem ganzen Gerede doch etwas dran? Ist Miranda vielleicht wirklich eine Mörderin?

Klappentext:

Mit der Gerüchtekühe ihrer Schule hat Olive völlig abgeschlossen. Schließlich fällt sie ihr selbst oft genug zum Opfer. Darum interessiert sie das Gemunkel über die Neue zuerst auch herzlich wenig. Außerdem würde ihre spießige Direktorin nie im Leben eine Mörderin an der Schule aufnehmen. Oder etwa doch? Diese Miranda kommt Olive jedenfalls sofort ziemlich unheimlich vor, mit ihrem leeren Blick, der durchscheinenden Haut und ihrer unnahbaren Art. Und dann lässt sich auch noch die beliebte und sonst so selbstbewusste Katie total von ihr beeinflussen, fast so, als würde die neue Schülerin von Katies Wesen Besitz ergreifen. Aber niemand will Olive glauben, bis etwas Schreckliches passiert ...

Erster Satz:

"Wir wussten zwei Dinge über Miranda Vaile, bevor sie am unsere Schule kam."

Meine Meinung:
Was für ein Buch! Ich hatte es auf meinem Austausch nach Ungarn dabei und es im Bus angefangen zu lesen, bis meine Platznachbarin plötzlich mitgelesen hat und es mir dann aus den Händen entriss und es mir nicht mehr wieder geben wollte, bis sie es fertig gelesen hatte. Zuerst war ich natürlich etwas geschockt, konnte sie aber auch verstehen, denn das Buch ist unglaublich gut.
Schon das Cover wirkt unheimlich und geheimnisvoll, sodass ich es nicht erwarten konnte, das Buch zu lesen.
Die Geschichte wird aus der Sicht der Außenseiterin Olive geschrieben. Sie war einmal das begehrteste Mädchen der Schule, bis ihr Vater sich scheiden ließ und Olive Selbstmord begehen wollte, da sie dachte sie sei an der Scheidung schuld. Seitdem lebt sie zurückgezogen mit ihrer Freundin Ami, die nahezu das gleiche Leben gelebt hatte wie Olive. Als dann Miranda an die Schule kommt, ist jeder Schüler neugierig, ob die Gerüchte stimmen. Bei ihrer Ankunft ist sie ein unscheinbares, farbloses und stilles Mädchen, das allein auf einer Bank sitzt und die Menschen um sich herum beobachet, bis sie eines Tages Katie, Olives ehemalige beste Freundin, auf Schritt und Tritt verfolgt und jede ihrer Bewegungen immitiert. Nach einiger Zeit wird sie deren neue beste Freundin und etwas unglaubliches passiert, das nur Olive wirklich wahrnimmt und etwas dagegen tun muss, ohne selbst hineingezogen zu werden. Natürlich dreht sich die Geschichte nicht nur um Miranda, denn da ist ein weiterer Neuer an der Schule, Lachlan. Er will sich trotz Olives Abweisungen mit ihr befreunden, was ihm dann auch recht gut gelingt. Somit hat die Geschichte zwei Handlungsstränge, die Geschichte mit Miranda und die mit Lachlan und beide führen zu Olive, die schließlich auch der Mittelpunkt des Buches ist.
Über den Schreibstil kann man nicht viel sagen, er ist fantastisch. Wie man schon an dem Verhalten meiner Freundin feststellen konnte, kann man das Buch sehr zügig lesen und es wird nie langweilig, eher im Gegenteil, wäre ich abends nicht immer so müde gewesen, ich hätte die ganze Nacht durchgelesen.

Fazit:
Ein Thriller, der zum Denken anregt und den man nicht mehr hergibt.

Wertung:

Kommentare:

  1. gut das es dir genauso gut gefallen hat wie mir :) Aber das hast du mir ja mal gesagt (also geschrieben)

    Erst wollte ich mir auch alle 5 teile anschauen, aber dann hat es doch nicht geklapp :( Egal, hab eh alle auf CD :D Und ich freeeeeeeeeeeeeeeue mich schon sooooooo sehr ! *-* OMG ! :D

    Also ich finde deinen Namen total toll :DD :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür bin ich DER Fan von der verfilmung :D

      Bitteschöön :D :)

      Löschen
  2. Super Rezi... ich glaube ich leihe mir das Buch von meiner Freundin *grins*..

    und wegen WOTE: genial, was?! :D Ich bin 100%ig da! Ich bin sooo ausgerastet als ich das gelesen habe! Also ich war ja schon Fan, nach dem Konzert bin ich zum Hardcore-Fan geworden ..mal sehen was nach dem ZWEITEN Konzert passiert, haha! :D

    AntwortenLöschen
  3. kannst du mir das Buch mal ausleihen?Hast mich neugierig gemacht :)

    AntwortenLöschen
  4. haha geiloo :D besser als original! :)
    auch wenn die peeps ein wenig komisch sind?! *lach*

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)