Dienstag, 30. Oktober 2012

Rezension: Virtuosity - Liebe um jeden Preis von Jessica Martinez

Titel: Virtuosity - Liebe um jeden Preis
Originaltitel: Virtuosity
Autor: Jessica Martinez
Verlag: Boje Verlag

Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2012
Seiten: 249

Inhaltsangabe:

Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mit ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch die Konkurrwnz ist hart. In wenigen Tagen beginnt der Guarneri-Wettbewerb, bei dem Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander antreten - und nur der Sieg zählt.
Carmen steht unter Druck, den sie schon seit einiger Zeit nu noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie ihren ärgsten Konkurrenten kennen, den fast gleichaltrigen Jeremy. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf Sieg oder auf die Liebe ...

Erster Satz:

"Das Balkongeländer fühlte sich kühl an, als ich meine Wange dagegen presse."

Meine Meinung:
Endlich hab ich jetzt auch das Buch zu meinem geliebten, und vielleicht schon zu oft gehörten, Hörbuch gelesen! Was etwas ungewohnt beim Lesen war, war, dass ich manche Stellen schon fast auswendig konnten, wegen dem Hörbuch, das leider gekürzt war, andere aber noch nie gelesen hatte. Dies machte mir am Anfang schon etwas zu schaffen, legte sich aber nach der Zeit.
Obwohl ich die Geschichte schon allzugut kannte, habe ich dieses Buch nahezu verschlungen und noch viel mehr über Carmen, Jeremy und ja auch über Sucht. Denn irgendwie kann man Carmens Abhängigkeit von Inderal schon als Sucht bezeichen, die sie natürlich versucht zu verbergen und zu beenden.
Noch dazu konnten ich mich kaum vom Cover wegreißen, das zum einen wunderwunderschön ist, zum anderen perfekt zum Inhalt passt, denn Carmen hat sich immer hinter ihrer Geige versteckt, die ihr komplettes Leben ausfüllt, bis Jeremy kommt und sie sich langsam aber sicher vor ihrer Geige hervorzeigt und das Leben genießt.
Der Schreibstil ist einfach nur genial! Man merkt, dass sich Jessica Martinez sehr gut mit Geigen auskennt und ihr Wissen auch gut für Nicht-Geigenspieler einsetzt. Auch sonst ist die Geschichte gefühlvoll und sehr nachvollziehbar verfasst.

Fazit:
Eine musikalische Liebesgeschichte im Vordergrund, mit etwas Problembehandlung im Hintergrund.

Wertung:

Kommentare:

  1. In die Leseprobe habe ich mich verliebt, seitdem möchte ich es lesen. :)

    Liebe Grüße
    Rubin

    AntwortenLöschen
  2. Ich liiiiiebe dieses Buch *___* Hab es letztes Wochenende nochmal gelesen, in der Hoffnung, meine Leseflaute zumindest halbwegs wegzubekommen, und siehe da: Die Leseflaute ist nicht mehr so stark! :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin froh dass du es magst denn ich LIEBE es auch ♥... tolle Rezi! :)

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)