Samstag, 14. Juli 2012

Rezension: In königlichem Auftrag von Mary Hooper


Titel: In königlichem Auftrag
Originaltitel: By Royal Command
Autor: Mary Hooper
Verlag: Bloombury Verlag
Genre: Historischer Roman
Erscheinungsdatum: 9. August 2008
Seiten: 277


Sonstiges:
1. Band: Im Haus des Zauberers
3. Band: Teuflischer Maskerade


Klappentext:
England gegen Ende des 16. Jahrhunderts. Offiziell ist Lucy Dienstmädchen im Haus von Dr. Dee, dem Zauberer und Astrologen von Königin Elisabeth. Aber heimlich hat sie noch eine zweite Aufgabe, seit sie eine gefähliche Intrige aufgedeckt und dadurch der Königin das Leben gerettet hat. Als Spionin Ihrer Majestät soll sie Ausschau halten nach etwaigen Verrätern. Lucy kann es kaum erwarten, dass Tom, der attraktive Hofnarr der Königin, ihr endlich den genauen Auftrag mitteilt. da hört sie rätselhafte Schreie, die irgendwo aus den Kellern von Dr. Dees Haus kommen müssen ...

Erster Satz:

"Die erste Dezemberhälfte war trostlos, ununterbrochen nieselte es draußen, und es schien gar nie richtig Tag werden zu wollen, bis am fünfzehnten des Monats der Regen endlich aufhörte."

Meine Meinung:
Und weiter geht es mit der Geschichte um Lucy, dem Dienstmädchen des Magiers der Königin Dr. Dee. Im Vergleich zum Cover des ersten Teils, das eher dunkel und schlicht gehalten ist, ist dieses hell und ... fantasievoll, es erinnert mich an die Bilder der Romantik, in der man nie das Gesicht sieht, wodurch es eigentlich jeder sein könnte. Ich würde bei dem Mädchen jedoch trotzdem auf Lucy tippen, wobei sie als Kinder- und Dienstmädchen normalerweise nicht so feine Kleider trägt, aber durch ihren Nebenberuf als Spionin der Königin, muss sie natürlich auch am Hof spionieren und das geht nicht mit gestopften und verschmutzen Kleidern.
Die Geschichte selbst beginn total neutral, wie auch der erste Teil, Lucy wartet auf einen Auftrag und kümmert sich um den Dee's Haushalt. Dort deckt sie auch einen Skandal auf, macht ihn aber nicht bekannt, da sie fürchtet ihre Stelle zu verlieren. Bald darauf kommt Tomas, der Narr der Königin, und erklärt ihr, wie der nächste Spionageauftrag aussieht. Sie schleicht sich vor und nach ihrer Arbeiten im Haushalt zu den Festen am Hof und geht ihrem Zweitjob nach, wodurch sie auch dem charmanten Tomas immer näher kommt. Zur Historik selbst lässt sich schlicht und ergreifend sagen, gut Arbeit!  Die einzelnen Personen sind perfekt recherchiert und am Ende des Buches ist auch noch etwas Hintergrundwissen zum leichterer Verständnis angefügt.
Der Schreibstil war auch wie im ersten Teil zeitpassend, leichtvertsändlich und liebevoll, sodass ich der nächsten Busfahrt (ja ich habe es als BusBuch gelesen) hinfieberte. Obwohl ich den ersten Teil schon einige Zeit vorher gelesen habe, wusste ich schon nach den ersten paar Seiten wieder, wer wer war und was schon alles passiert ist.

Fazit:
Ein durch und durch gelungener Folgeband, der das einzige Buch war, das ich während meiner Leseflaute mit Spaß lesen konnte.

Wertung:

Kommentare:

  1. Ich bin eine Versagerin, denn ich bin eingeschlafen... ich habe nämlich schon die nach zuvor relativ wenig geschlafen.. naja aber irgendwann mache ich eine Lesenacht ^^ oder Lesemarathon

    AntwortenLöschen
  2. Deine Buslektüre?! :) Cooole Rezi!!! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ist auch gut... aber pass auf es ist ein zweiter Teil!! :D

      Löschen
  4. Halli hallo meine Liebe :)

    Hier ist der Liebste Blog Award von mir! :)
    http://buecherprinzessin.blogspot.de/2012/07/liebster-blog-award.html

    Jule <3

    AntwortenLöschen
  5. Super Rezi, meine Liebe *höhöhö*...auchhabenwill<3

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)