Sonntag, 20. Mai 2012

Rezension: Plötzlich Fee - Herbstnacht von Julie Kagawa

Titel: Plötzlich Fee - Herbstnacht
Originaltitel: The Iron Queen
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne Verlag

Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 23. Januar 212
Seiten: 508

Sonstiges:

1. Band: Plötzlich Fee - Sommernacht
2. Band: Plötzlich Fee - Winternacht
4. Band: Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
Inhaltsangabe:
Auf der Flucht
Die Liebe zu Ash, dem Winterprinzen, fordert einen hohen Preis von Maghan: Die beiden werden aus dem Feenreich Nimmernie verstoßen und Meghan findet sich als Wanderin zwischen den Welten wieder - verfolgt von den grausamen Eisernen Feen. Doch nicht nur sie ist in Gefahr, sondern ganz Nimmernie. In der Stunde der höchsten Not muss Meghan eine Entscheidung treffen, die sie für immer von Ash zu trennen droht ...

Klappentext:
Mein Name ist Meghan Chase, ich bin sechzehn Jahre alt und seit gestern Plötzlich Fee
Es ist alles andere als ratsam, sich mit den rachsüchtigen Eisernen Feen anzulegen. Dass muss Meghan schmerzlich erkennen, als sie aus Nimmernie verstoßen wird und als Vertriebene zwischen den Welten unherirrt, immer auf der Flucht, niemals sicher und nirgends zu Hause. Doch diesmal ist Meghan nicht allein: Ash, der Winterprinz, weicht nicht mehr von ihrer Seite. Gemeinsam kehren sie nach Nimmernie zurück, um den Eisernen Feen die Stirn zu bieten. Sie ahnen, dass die grausamen Geschöpfe sich auf ihren letzten großen Schlag vorbereiten. Während die Bewohner des Sommer- und Winterhofs noch immer blind gegenüber der Gefahr sind und sich lieber gegenseitig bekriegen, versuchen Meghan und Ash verzweifelt, die Feen zu einen und auf den unausweichlichen Kampf vorzubereiten, der über das Schicksal von ganz Nimmernie entscheiden wird.
Erster Satz:
"Vor elf Jahren, an meinem sechsten Geburtstag, verschwand mein Vater."

Meine Meinung:
Sehr viele von euch werden diese Reihe schon kennen, daher erzähle ich jetzt nicht mehr jede Einzelheit über die Charaktere. Für die, die die anderen Bücher noch nicht gelesen haben... auf was wartet ihr noch?! Die Charaktere lassen sich kurz so zusammenfassen: Es dreht sich alles um Meghan, die Tochter des Sommerkönigs Obereon, na kommt euch der Name bekannt vor (?), ja das Buch basiert auf "Der Sommernachtstraum" von Shakespears. Meghan ist in der "normalen" Welt aufgewachsen, immer begleitet von Robin Goodfellow (Puck), der sich als Mensch ausgegeben hat. An ihrem 16sten Geburtstag muss sie im Nimmernie (Feenwelt) ihren Bruder befreien und lernt dort den Winterprinzen Ash kenne und lieben... Naja jetzt müssen Meghan, Ash und Puck, die alle verbannt wurden, wieder zurück ins Feenreich, um es vor dem Untergang durch die Eisernen Feen zu retten, denn normale Feen bekommen Verbennungen und Vegiftungen, wenn sie Eisen berühren. Ob sie es schaffen oder nicht, müsst ihr selbst herausfinden, aber kleiner Tipp: Es gibt noch einen 4. Teil.
Das Buch selbst ist wieder einmal wundervoll gestaltet, mit dem Auge, dass mich immer gleich an Feen erinnert. Dieser Teil ist wie auch die anderen beiden in mehrere Teile unterteilt. Plötzlich Fee - Herbstnacht in drei. Der erste geht um die Vorbereitungen auf den Kampf, der zweite um die Geschehnisse im Eisernen Königreich und das letzte handelt von dem Kampf und dessen Folgen. Ja hier musste ich einige Tränen wegdrücken. Der erste Teil des Buches war für mich etwas langweilig, man bekam kaum Gefühle mit und die Spannung lies auch zu wünschen übrig. Man hatte einmal eine kleine Jagd, das war dann aber auch schon alles. Der zweite Abschnitt war dann schon besser, man erlebt wiedereinmal die Streite zwischen Ash und Puck um Meghan, das Besserwissen von Grimalkin und die starken und ausdrucksvollen Gefühle von Meghan. Die Gefühle, das Verlangen, der Hass waren in diesem Buch sehr schön ausgearbeitet, was man nicht von jedem Buch behaupten kann. Was mir auch gut gefiehl, war, dass Anfang und Schluss sich sehr ähnlich waren, Meghan steht vor dem Haus ihrer menschlichen Familie und überlegt hineinzugehen. Die Geschichte ist hauptsächlich aus der Sicht von Meghan verfasst, nur ein kleines Kapitel ist Ash vermacht. Der Schreibstil des Buches ist wunderbar. Das Buch ist sehr gut durchdacht und Dinge, die anfangs keinen Sinn ergaben, werden dann zum Schluss aufgedeckt und man versteht die Handlung der jeweiligen Person besser. Die Geschichte ist sehr genau beschrieben. Jeder Baum, jeder Fee, alles wird auf das kleinste Detail beschrieben, was schön ist, aber auch ganz schön viele Seiten füllt, wodurch man es vielleicht etwas kürzen sollte.

Vergleich mit den anderen Bänden:
Plötzlich Fee - Sommernacht: Genauso gut, vielleicht ein bisschen besser
Plötzlich Fee - Winternacht: Herbstnacht ist um Längen besser

Fazit:
Alles in allem ist das Buch sehr gelungen.

Wertung:
eigentlich 4,5 Früchtchen



Kommentare:

  1. Schöne Rezension :) Ich liebe diese Reihe einfach und freue mich schon auf Plötzlich Fee Herbstnacht :)

    Hier noch mal zu deiner Frage wegen meinem Gewinnspiel-Gadget (falls du die Antwort auf meinerm Blog nicht siehst): Ich habe für die Gewinnspielanzeige ein Text-Gadget verwendet und mich dann an die Anweisungen dieser Seite gehalten: http://blogspotfaq.blogspot.de/2011/11/wie-kann-ich-bilder-in-einer-galerie.html
    Schau da einfach mal nach, es ist ganz einfach ;) Falls es nicht klappt, dann melde dich einfach noch mal und ich helfe weiter :)

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hey hey :)

    schönen Blog hast du hier ^^ ich bin LESERIN geworden und freue mich immer auf Gegenbesuche. An der Abstimmung habe ich natürlich auch teil genommen.

    Zur Rezi:
    Vielen Dank dafür :) Ich habe die Bücher auf meiner WL und freue mich schon wenn ich sie lesen darf. Bis dahin freue ich ich über jede Rezi die ich dazu lesen kann.

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich bins wieder ;)

    Also bei dem Gadget ist es wichtig, dass du es vorher auf "HTML bearbeiten" umschaltest. Normalerweise ist es auch "Richt text" eingstellt.
    Außerdem ist es wichtig, dass du das Bild vorher auf Picasa hochgeladen hast und dir von da dann per Rechtsklick den Graphiklink holst. Ansonsten geht es nicht.

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich diese Reihe weiter verfolgen werde, aber schöne rezi

    AntwortenLöschen
  5. tolle Rezi! Danke für dein Kommi! Ich weiß nicht wo sie alle herkommen? Sie sind aus dem Boden geschossen o.O

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falsche Taste-mist gelöscht....Noch mal ;D
      Danke fürs vorbeischauen auf meinem Blog, fürs Kommi schreiben und fürs Leser werden.
      Bin nun auch Leserin bei deinem Blog. sind schöne Rezis dabei.
      Wie diese hier auch. Ich schau mal ob ich mir den zweiten Band holen, da ich den ersten durch habe, und der dritte ganz gut klingt. wusste gar nich, dass es noch einen vierten geben wird. Dachte, es wäre nur ne Trilogie.
      lg
      Juli

      Löschen
  7. Ja habe ich! Ich habe auch eine Rezi geschrieben!

    AntwortenLöschen
  8. Und wie lief franz... ich sterbe morgen langsam und dann habe ich meine gute 2/3 zerstört -.-

    AntwortenLöschen
  9. Hey:)
    eine sehr schöne Rezension:)
    Ich liebe die Trilogie von Kagawa...Bin gleich mal Leserin geworden:)
    Würde mich über einen Gegenbesuch sehr freuen;)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. super Rezension !!!Ich möcht die Reihe auch gern anfangen aber mir ist das Buch einfach noch zu Teuer - gebraucht sowie neu !!!

    Deine Blog gefällt mir Super!! Hiermit hast du deine 50. Leserin :D

    Ich würde mich freuen wenn du meine kleiner bescheidene Welt der Bücher auch einmal besuchen kommen würdest :D - kein Zwang - :D


    Liebe Grüße von der Hoxi

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)