Dienstag, 8. Mai 2012

Rezension: Göttlich verdammt von Josephine Angelini

Diese Rezension haben sich Christine und Selina gewünscht. Ich hab das Buch vor ca. einem Jahr gelesen.

Titel: Göttlich verdammt
Originaltitel: Starcrossed
Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2011
Seiten: 494


Sonstiges:
2. Band: Göttlich verloren
3. Band: Göttlich verliebt (erscheint im Mai 2013)

Inhaltsangabe:
Der Gedanke, keine Kontrolle über ihr eigenes Schicksal zu haben, machte Helen wütend. Wütend genug, um den Kopf hochzuhalten und die einzige Entscheidung zu treffen, die sie treffen konnte.
Eine schicksalhaft LIEBE:
Eine antike FEHDE.
Ein göttliches ERBE:


Klappentext:

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket. Auf der Insel ist nicht viel los und in den Sommerferien versinkt Helen in Langeweile. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. der Wunsch geht in Erfüllung, als die Großfamilie Delos aud die Insel zieht. Alle Familienmitglieder sind ausgesprochen attraktiv und die ganze Insel ist hin und weg von den Neuankömmlingen. Alle außer Helen. Sie spürt von Anfang an großes Misstrauen gegenüber den Unbekannten.
Im Schlaf wird Helen plötzlich von düsteren Alpträumen heimgesucht: Es begegnen ihr dort drei unheimliche Frauen, die Rache nehmen wollen - woran, bleibt ihr vorerst ein Rätsel. Als Helen den gleichaltrigen Lucas Delos zum ersten Mal sieht, spürt sie wieder die Gegenwart der drei Frauen, die sie dazu drängen, Lucas anzugeifen. Und Helen geht tatsächlich auf ihn los. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach. Denn Lucas und Helen teilen ein gemeinsames göttliches Schicksal; sie sind dazu verdammt, einen erbitterten Krieg der Mächte auszulösen - und das, indem sie sich ineinander verlieben!

Erster Satz:

"Aber wenn du mir jetzt ein Auto kaufst, gehört es dir, wenn ich in zwei Jahren aufs College gehe."

Meine Meinung:

Also schon einmal in Vornherein, das Cover ist nicht besonders hübsch, aber es zählt der Inhalt und nicht das Cover, oder? Außerdem geht es schließlich um griechische Mythologie! Ich liebe diese Geschichten mit Zeus, Hades, Hera,... Aber dieses Mal geht es nicht direkt um die Götter, sondern um die Schlacht von Troja. Erinnert ihr euch? Paris hat Helena geraubt und König Menelaos rief all seine Kumpels, zum Beispiel Odysseus oder Achilles, zusammen um seine Helena zurückzuholen... Ja diese Geschichte spielgelt sich jetzt ähnlich aber moderner in diesem Buch ab. Wie ihr mitbekommen habt, hat die Protagonistin fast den selben Namen wie Helena, und Lucas spielt sozusagen Paris. Ich fand diese Idee wirklich originell und habe mich schon sehr auf dieses Buch gefreut.... die Freude hat sich gelohnt. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet, so dass man die einzelnen Charakterzüge gut erkennt. Mit Helen konnte ich aber anfangs nicht richtig anfreunden, das lag glaube ich an ihrer Art. Sie ist etwas... schüchtern und keine Ahnung, sie wirkte irgendwie wie eine Nebenperson. Dies besserte sich aber, als sie sich dann endlich auf Lucas einlies, sie wurde offener und selbstbewusster. Lucas mochte ich von der ersten Sekunde, er ist charmant, cool aber nicht zu arrogant. Aber am besten hat mir Claire, Helens bester Freundin, gefallen, man kann sie mit einem kleine Hund vergleichen, der dauernd bällt. Genauso ist Claire, sie gibt überall auf lustige Weise ihren Senf dazu. An offenen Fragen fehlte diesem Buch nichts, wobei viele davon noch während dem Buch gelüftet werden, was mir sehr gefallen hat. Der Scheibstil war auch gut, man konnte richtig schön in die Geschichte eintauchen und fühlte sich mitten drin, jedoch konnte ich nicht immer die Gründe für manche Handlungen verstehen. Jedoch habe ich auch einen Kritikpunkt, und zwar kam mir das Ende viel zu schnell. Man liest und liest und auf einmal passiert alles auf einmal und man kommt nicht mehr mit.

Fazit:
Ein gutes Buch, das sich aber trotzdem noch etwas verbessern könnte.

Wertung:

Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Ich lieeeeebe dieses Buch, dass zweiter war aber schlechter...

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi! :) Und dein Bewertungssystem gefällt mir total gut.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)