Donnerstag, 22. März 2012

Rezension: Ruht das Licht von Maggie Stiefvater


Titel: Ruht das Licht
Originaltitel: Linger (Mercy Falls #2)
Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: script5
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 1. September 2011
Seiten: 396

Sonstiges:
1. Band: Nach dem Sommer
3. Band: In deinen Augen

Inhaltsangabe:
Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer sehr sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eins: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird...

Klappentext:
Ihre Augen, Menschenaugen in Wolfsschädeln, erinnern mich an Wasser: das klare Blau von Wasser, in dem sich der Frühlingshimmel spiegelt, das Braun eines wild schäumenden Baches nach dem Regen, das Grün des Sees im Sommer während der Algenblüte, das Grau eines schneeerstickten Flusses. Früher waren es nur Sams gelbe Augen, die mich aus dem Dickicht der regendurchnässten Birken beobachteten, heute lasten die Blicke des ganzen Rudels auf mir - schwer wie Dinge, die wir wissen und über die wir nicht sprechen.

Erster Satz:
"Dies ist die Geschichte eines Jungen, der ein Wolf war, und eines Mädchens, das zu einem wurde."

Was mir nicht gefallen hat:
Grace spührt schon seit dem Beginn des Buches, dass es ihr nicht gut geht und das wahrscheinlich vom Wolf in ihr verursacht wird. Trotzdem erzählt sie Sam nichts und leidet dadurch allein unter diesem Schmerz. Aber Sam spührt, dass es Grace nicht gut geht, greift aber trotzdem nicht ein sondern denkte eher: "Wenn ich es jetzt Grace sage, dann ist unsere momentane Idylle zerstört, aber andererseits sehe ich, dass es ihr nicht gut geht." Und dann auch noch die total komischen Eltern von Grace, mit denen ich mich von Anfang an nicht anfreunden konnte, die sich zuerst nicht um ihre fast volljährige Tochter kümmern, als sie jedoch Sam bei Grace schlafend vorfinden, werden sie zu richtigen Kontrolleltern und verbieten Grace den Umgang mit Sam. Auch fand ich die Einführung von Cole, einer der neuen Wölfe, etwas zu schnell. Es wurde schon fast erwartet, dass man ihn kennt.

Was mir gefallen hat:
Kurz nachdem ich mit dem Buch fertig war, fand ich es sogar besser als den ersten Band, aber nachdem ich noch einmal darüber nachdachte fand ich sie beide eigentlich gleich gut. Ich fand es so gut, denn zum einen gefiel mir die sarkastische und lustige Art von Isabel wie sie zwar fast allwissend aber manchmal etwas leichtsinnig handelt und trotz ihrer vorersten Abneigung sich sehr schnell Cole zuwendet und ihn dann auch hilft über die Probleme seines "vorherigen Lebens" und dem Tod seines Freundes hinweg zu helfen. Außerdem fand ich die Zweifel von Sam, ob er jetzt wirklich zu 100 % geheilt sein, richtig süß, denn er dachte dabei ja eigentlich hauptsächlich, dass ihm zu wenig Zeit mit Grace bliebe.

Fazit:
Leider war die Zeit zwischen den Erscheinungen so lang, dass ich natürlich nicht mehr alles weiß, aber trotzdem finde ich, dass jeder, dem der Erste Band gefallen hat, auch den Zweiten lesen sollte.

Wertung:

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Ich habe bis jetzt erst den ersten Teil gelesen, bin aber schon sehr gespannt auf den zweiten. :D

    AntwortenLöschen
  2. der 1. hat mir nicht soo gefallen
    aber dafür der 2. umso besser (hab aber auch schon andere Meinungen gehört/gelesen)
    trotzdem freu dich drauf :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallu :)
    Ich schau vorbei und folge dir jetzt auch gleich mal :)
    Also, ich fand den 2. viiel Besser, wegen Cole x) Ach Rockstars <3

    AntwortenLöschen

Du bist in diesem Post eingetaucht und willst mir etwas dazu sagen? Dann leg los :)